Vorlesewettbewerb

„Frau Ihlow, ich habe gestern noch ganz oft den Text geübt!“ – Welcher Lehrer freut sich nicht, wenn er so etwas hört? Die Begeisterung unserer Sechstklässler, das Lesen so intensiv zu üben, hatte einen besonderen Grund: Am 18. November fand der deutschlandweite Vorlesetag statt, der allerdings nur den Schülern der 6. Klassen vorbehalten war. Bereits in den Unterrichtsstunden zuvor hatten die Kinder ihr Können unter Beweis gestellt; aus vielen verschiedenen Genres war oft theaterreif vorgelesen worden, sodass am Ende vier Schüler*innen im Auditorium um den Titel „Schulsieger“ kämpften: Johanna Hennrich, Lotte Hübner, Franky Christann und Helena Kapler. Die Schwierigkeit wurde am Freitag dadurch gesteigert, dass zusätzlich zum bekannten Text zwei Minuten lang aus einem völlig fremden Buch vorgelesen werden musste, in unserem Fall war es Das fliegende Klassenzimmer von Erich Kästner. Alle haben sich in beiden Runden mit Bravour geschlagen, ganz meisterhaft machte es die Siegerin Helena Kapler, die unser Gymnasium beim Regionalentscheid im Februar 2023 vertreten wird. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!