„Wir haben uns ein Denkmal gebaut“

Am 20.08.2018 wurde dieses Denkmal als Ergebnis des Projekts DENK-MAL-WERTE feierlich enthüllt. Dieses Projekt dient der Förderung eines partizipativen Schulalltags des Kinderring e.V. Berlin unterstützt durch Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin und Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, mit Hilfe des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Der Erhalt und die Stabilität eines demokratischen Gemeinwesens hängen davon ab, wie die ihnen zugrunde liegenden Werte und Umgangsweisen weitergegeben, eingeübt und in ihrer Spannweite ausprobiert werden. Hierfür bieten Schulen, neben den Familien, den bedeutsamsten Ort.

Das Beteiligungsprojekt DENK-MAL-WERTE stärkt die Demokratieerziehung und schafft für Schulen einen strukturierten Rahmen, die Auseinandersetzung mit grundlegenden Prinzipien der freiheitlich demokratischen Grundordnung und (politischen) Grundwerten zu ermöglichen. Wir, „das andere Gymnasium“ e.V. wurden als Botschafterschule in Mecklenburg-Vorpommern ausgewählt, den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, über Haltungen und gemeinsame Werte zu diskutieren, demokratische Verfahren auszuprobieren und abschließend ein sichtbares Denkmal zu gestalten. 

Zu Beginn des zweiten Halbjahres entschieden die 5. bis 12. Klässler demokratisch über den Start des Projekts und stimmten mehrheitlich dafür. Sie beschäftigten sich theoretisch mit dem Thema und es folgte die Wahl eines Schulwertes. Dabei ging es um den Wert, der ihnen im Schulalltag am Wichtigsten ist. Nach mehreren Stichwahlen wurde Vertrauen als unser Schulwert ermittelt. Am darauf folgenden Projekttag gestalteten die Schülerinnen und Schüler das Denkmal, ließen Bilder von sich und ihren Mitschülerinnen und Mitschülern in einer Fotobox aufnehmen und nutzten verschiedene Aktivitäten auf dem Pausenhof, welche vom Projektteam organisiert wurden. An unserem Wertschätzungstag, am 20.08.2018, trafen wir uns gemeinsam zur Enthüllung des Denkmals in der Turnhalle. Zu Gast war unter anderem der Oberbürgermeister Silvio Witt, der Quartiersmanager der Nordstadt – Ihlenfelder Vorstadt, Stephan Reich, Frau Fochler als Vertreterin des Elternrates und Frau Koch von der Glaserei Koch. Auch die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, richtete sich mit einem Grußwort an die Schülerinnen und Schüler. Als gemeinsame Aktion stellten sich alle auf den Sportplatz und bildeten das Wort Vertrauen. Dieses wurde mit Hilfe einer Drohne von oben fotografiert und erinnert uns zukünftig an einen gelungenen Tag.

Hannah Sadenwater, Bundesfreiwilligendienst

 

bild01
IMG_3837
IMG_3841
IMG_3845
IMG_3856
IMG_3859

logo_dag.jpg

Haus des Lernens

Anmeldung